HOME LOGIN KONTAKT DATENSCHUTZ HAFTUNG IMPRESSUM
Logo Unterseiten
linker Schnipsel Bild Contentbereich
kreis neu WAS IST ZU TUN?
kreis neu KONFLIKTLÖSUNG
kreis neu VERHANDLUNGSFÜHRUNG
kreis neu FORTBILDUNG
kreis neu MEDIATION
kreis neu Konflikt-Tipp
kreis neu Wehe, Wehe, ...
Pfeil Ebene0 nicht selektiert TEAM
Pfeil Ebene0 nicht selektiert GÜTESTELLE
Pfeil Ebene0 nicht selektiert LEITBILD
Pfeil Ebene0 nicht selektiert NEWS
Pfeil selektiert TERMINE
Pfeil selektiert Aktuelle Termine
Pfeil Ebene1 nicht selektiert Termine-Archiv
Pfeil Ebene0 nicht selektiert SITEMAP

Konfliktmanagement-Kongress 2019 in Hannover

Es war bereits der 16. Konfliktmanagement-Kongress, der vom Niedersächsischen Justizministerium in Hannover in bewährter Form organisiert wurde. Der Kongress fand am 6.-7. September 2019 statt und stand dieses Jahr unter dem Motto „Jenseits des Tellerrands“.

Die Mediation bildet mehr und mehr ihre eigene Professionalität heraus. Dabei wird auch der eigene Tellerrand im Rahmen von Mediation und Konfliktmanagement immer wieder aufs Neue definiert. Aus diesem Grund lohnt sich in der weiteren Entwicklung der Mediation die Auseinandersetzung mit verwandten Disziplinen wie Schlichtung, Coaching und Therapie – sei es zur Erweiterung oder Abgrenzung/Schärfung oder Nutzung von Synergien aufgrund der oftmals strukturelle Nähe zur Mediation.

Dieser Diskurs zwischen den Disziplinen, die sich allesamt mit Konflikten zwischen Menschen oder in ihnen beschäftigen, zeigt auch die Vielfalt der angebotenen Möglichkeiten zur Lösung von Konflikten. Schließlich entwickeln sich Streitigkeiten nicht selten in einer ganz eigenen Logik. Daher habe ich viele neue Aspekte für meine Arbeit mitnehmen können, und habe auch neue Perspektiven sowie neue Kollegen kennengelernt.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

 

Druck Icon drucken
Weiterempfehlen Icon weiterempfehlen icon sprung seitenanfang Seitenanfang
Suche
Newspfeil
Die aktuellen News
Newspfeil BAG: arbeitsrechtliche Vergleichsverhandlungen hemmen Ausschlussfristen

Laut einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) hemmen Vergleichsverhandlungen zwischen den Parteien den Verfall von arbeitsrechtlichen Ansprüchen (BAG, Urteil vom 20. Juni 2018 – 5 AZR 262/17). Bislang müssen Ansprüche nicht selten innerhalb bestimmter Fristen gerichtlich geltend gemacht werden, damit diese nicht verfallen. Die höchstlichterliche Entscheidung des BAG sorgt dafür, dass dieses Hindernis für einvernehmliche Lösungen –auch im Wege von Vermittlungs- oder Mediationsverfahren- künftig entfällt...


Entweder wir finden einen Weg
oder wir machen uns einen.

(Hannibal)
rechter schnipsel des Startbildes